Träger: Tempelhofer Berg e.V.
Kontakt: [email protected]

Förderrunde I/2018

Im Projekt „Gartenbotschafter*innen des Interkulturellen Gartens für Tempelhof“ begleiten Gartenbotschafter*innen als Sprachvermittler und Gartenpfleger Geflüchtete während deren Aufenthalt in einem künftigen Nachbarschaftsgarten und unterstützen die gemeinsame Entwicklung und Umsetzung des Gartenkonzeptes. Sie helfen, Geflüchtete und Einwohner*innen des Stadtteils miteinander in Kontakt zu bringen. Die Gartenbotschafter*innen selbst haben einen Zuwanderungshintergrund und erhalten eine Aufwandsentschädigung für ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Ziel des Projektes ist es, dass die Geflüchteten und die etablierten Einwohner*innen des Stadtteils Zeit im Garten miteinander verbringen, sich kennenlernen und gemeinsam einen Nachbarschaftsgarten auf den Weg bringen. Es sollen während der Projektlaufzeit durch den Kontakt im Garten Voraussetzungen geschaffen werden, damit die Nutzer*innen den Garten in den Folgejahren gemeinsam weiter nutzen.

anschauen