Am 8. August 2019 feierte das House of Resources Berlin den Übergang von der ersten zur zweiten Projektlaufphase mit einer Vernetzungsveranstaltung im Refugio Berlin. Über 60 Vertreter*innen von Migrant*innenorganisationen und Vereinen, die sich für Integration und Partizipation in Berlin engagieren, Vertreter*innen von Wohlfahrtsverbänden, Verwaltung und Politik kamen hier miteinander ins Gespräch.

 

Wir danken allen, die sich mit ihren wertvollen Erfahrungen und Informationen in die Diskussion eingebracht haben!

 

Nach einem Grußwort der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales folgte ein Rückblick auf Erfahrungen der Arbeit des House of Resources Berlin in der ersten Laufphase des Projekts (2016-2019) und einem Ausblick auf Pläne der zweiten Laufphase (2019-20122). In den darauf folgenden Tischdiskussionen ging es darum Vereine, die mit dem HoR zusammenarbeiten, zu Wort kommen zu lassen. Die teilnehmenden Vertreter*innen von Vereinen und Initiativen erhielten Raum, ihre Arbeit und ihre Anliegen im Gespräch mit potenziellen Unterstützer*innen aus der Verwaltung und aus Wohlfahrtsverbänden sichtbar zu machen und im Austausch verschiedener Perspektiven, Impulse für eine verbesserte Unterstützung ehrenamtlich engagierter Vereine im Bereich der Integration und Partizipation zu entwickeln. Ergebnisse der Diskussionen werden auch in der Planung der zweiten Laufphase des House of Resources Berlin berücksichtigt.

 

Leitfragen waren:
  • Was brauchen kleine Vereine und Initiativen für ihre Arbeit und wie können sie besser unterstützt werden?
  • Was sind zentrale Herausforderungen bei der Stärkung ehrenamtlich getragener Vereine und Initiativen im Integrationsbereich in Berlin?
  • Wie können größere Organisationen (insbesondere Wohlfahrtsverbände/ Verwaltung/ öffentliche Einrichtungen) sie in ihrer Entwicklung unterstützen?

Einen ausführlicheren Bericht über die Vernetzungsveranstaltung anlässlich von 3 Jahren House of Resources Berlin können Sie hier nachlesen. 

 

 

anschauen

Diese Diashow benötigt JavaScript.