Langatmige Zoom-meetings? Zu viel Frontalunterricht bei Workshops? So müssen digitale Veranstaltungen wirklich nicht sein.

Digitale Räumlichkeiten bieten oft die Möglichkeit Zielgruppen zu erweitern und Menschen auf anderen Wegen zu erreichen. Nicht nur in Corona-Zeiten ist Digitalisierung ein Thema. Durch dieses Training werden verschiedene Methoden und Tricks erlernt mit denen ihr eure digitalen Veranstaltungen interaktiv und selbstbewusst gestaltet!

Inhalte: 

  • Selbstverständnis digitale Moderator*In (Aufgaben/Rollen/Mandate)
  • Tipps und Tricks beim Moderieren (Aufgaben stellen/Chat richtig nutzen/Time Keeping)
  • Soziale Interaktion und Vertrauen schaffen (Check-In/Warm-Ups/Ice-Breaker)
  • Digitale Events vorbereiten (Template nutzen/Ziele verstehen/ TN onboarden/Tools und Methoden an den Zielen ausrichten)
  • Tipps und Hacks fürs Setup (Kamera/Hintergrund/Licht/Kopfhörer)
  • Digitale Whiteboards nutzen (miro verstehen und Möglichkeiten erkennen)

Dozent*innen: Daniel Szabó de Bucs

Der Referent war viele Jahre Qualitätsmanager beim Goethe Institut e.V. Er moderiert und begleitet Teams in Workshops und Kreativprozessen – analog, wie auch digital.

Datum: 16.04.2021

Dauer: 3 h (15:00 bis 18:00 Uhr)

Ort: Die Fortbildung findet online statt

Verbindliche Anmeldung bitte über dieses Formular:

https://podio.com/webforms/24131225/1754318?fields[veranstaltung]=1671427773