Mikroprojekt

 

Der Projektfonds

Der Projektfonds des House-of-Resources vergibt Mittel für kleine Projekte zur Förderung der Integration von Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund in Berlin. Dabei verstehen wir uns als Lernfonds: Wir begleiten und beraten Sie von der Antragstellung bis zur Projektabrechnung. So bekommen Sie das nötige Wissen und die Erfahrung, um sich in Zukunft auch um größere Summen zu bewerben.
Wir fördern Projekte bis 1.500 Euro (5% Eigenanteil), die…

• die Integration fördern,
• das Verständnis verschiedener gesellschaftlicher Gruppen füreinander vertiefen,
• ein hohes Maß an ehrenamtlichem Engagement aufweisen,
• in Berlin ansässig sind und Projektaktivitäten in Berlin durchführen.

Bei Kooperationsprojekten ist eine Förderung mit bis zu 3350 Euro möglich (entspricht Gesamtprojektkosten von 3500 Euro).

Voraussetzung für die Antragstellung ist die Teilnahme an einer Antragswerkstatt.

 

Der kurze Weg zur Förderung

Die Beantragung der Projektmittel soll realistische Förderbedingungen widerspiegeln und gleichzeitig so gestaltet sein, dass sich insbesondere Organisationen mit wenig oder gar keiner Erfahrung in der Akquise von Fördermitteln bewerben können. Das House of Resources begleitet und berät Organisationen deshalb von der Antragstellung bis zur Projektabrechnung. Wie viel Zeit zwischen Antragstellung und Projektdokumentation vergeht, ist abhängig vom jeweiligen Projekt. Alle Projekte durchlaufen dabei jedoch dieselben Schritte.

 

 

Antragswerkstätten

Die Teilnahme an einer Antragswerkstatt ist Voraussetzung, um einen Antrag auf Projektmittel aus dem Projektfonds des House of Resources zu stellen. In den Antragswerkstätten werden umfangreiche Informationen zu den Förderbedingungen und Tipps zur Projektkonzeption gegeben. Sie haben die Gelegenheit, erste Ideen zu konkretisieren oder Ihrem fertigen Projektkonzept den letzten Feinschliff zu verpassen. Darüber hinaus lernen Sie andere Akteur*innen der Integration in Berlin mit spannenden Projektideen kennen und können sich vernetzen.
Antragswerkstätten finden regelmäßig zu jeder Förderrunde statt. Bitte melden Sie sich an. Aufgrund der Raumgröße ist die Teilnehmendenzahl beschränkt.

Förderrunde I-2020

Antragswerkstatt: 11.02.2020
Antragsfrist mit Feedback: 21.02.2020
Antragsfrist: 5.03.2020
Bewilligung: 16.03.2020
Frühestmöglicher Termin für den Projektstart: 23.03.2020
(Ausgaben, die aus dem Förderfond erstattet werden sollen, dürfen nicht vor diesem Termin getätigt werden.)
Einreichen des Projektabschlusses: 20.11.2020
(Das Datum des EINGANGSSTEMPELS ist entscheidend für die Einhaltung der Frist.)

Förderrunde II-2020

Antragsfrist mit Feedback: 31.03.2020
Antragsfrist: 22.04.2020
Bewilligung: 30.04.2020
Frühestmöglicher Termin für den Projektstart: 15.05.2020
(Ausgaben, die aus dem Förderfond erstattet werden sollen, dürfen nicht vor diesem Termin getätigt werden.)
Einreichen des Projektabschlusses: 20.11.2020
(Das Datum des EINGANGSSTEMPELS ist entscheidend für die Einhaltung der Frist.)